Absturzhilfe im Schrank

Absturzhilfe im Schrank

Nach jeder Fahrt der gleiche Ärger – man öffnet den Schrank und sämtliche Utensilien kommen einem entgegen, so auch bei unserem Wilk 450.

Kosten:                         ca. 5 Euro, je nach Material
Zeitaufwand:               je Rohr ½ Stunde
Schwierigkeitsstufe:    einfach

Benötigtes Material
-) 6 mm Aluminium- oder Edelstahlrohr in entsprechender Länge
-) 3 mm Rundkopfschrauben, 12 mm lang (Edelstahl)
-) Akkubohrer
-) Hammer oder Schraubstock
-) 3 mm Stahlbohrer
-) Metallfeile
-) 6,5 mm Holz- oder Metallbohrer
-) Schraubendreher

Rueckhalt01

Arbeitsablauf

  • Das Rohr etwa 3 cm länger absägen wie der Schrank innen breit ist.
    (kann auch länger sein, kann später noch exakt angepasst weren)
  • Das Rohr auf einer Seite ca. 2 cm flach klopfen oder im Schraubstock flach pressen.
Rueckhalt02
  • Das flache Ende vorsichtig um 90° abwinkeln (evt. ein wenig anwärmen)

  • 3 mm Loch hineinbohren und die Ecken abrunden

  • Die andere Ende bleibt wie es ist
Rueckhalt03
  • Im Schrank auf der gewünschten Höhe auf einer Seite ein 6,5 mm Loch bohren.
    Achtung! Nicht durchbohren.
    (Als Einbauhöhe lässt sich ein Abstand von 5 – 7 cm vom Regalboden her empfehlen. Nicht zu hoch ansetzen, sonst lassen sich Sonnenmilch und Co. unter Umständen nur schwer entnehmen. Sicherheitshalber mal nur anheben und probieren.)

  • In das Loch das Ende des Aluminiumrohrs einführen, evt. die Länge noch anpassen. Das Rohr sollte 3-4 mm im Loch stecken wenn es auf der anderen Seite verschraubt ist.
Rueckhalt04
Rueckhalt05

 

 

  • Auf der anderen Seite des Schranks verschrauben – fertig.

 

Seit ich diese Absturzsicherungen habe kann ich nach jeder Fahrt den Schrank öffnen ohne dass mir alles entgegen kommt.

Schreibe einen Kommentar