You are currently viewing Wasserstandsanzeige anpassen

Wasserstandsanzeige anpassen

Problem
Die Anzeige meines Frischwassertank meldete bereits bei einem Restinhalt von etwa 65 Liter 0% Wasser – also leer. Weniger als 50%  wurden bei noch 110 Liter Tankinhalt angezeigt.
Das war mir, vor allem im unteren Bereich zu ungenau. 65 Liter Wasser reicht locker noch ein Tag, selbst wenn zwei Personen duschen. Es musste etwas geschehen, vor allem im Bereich unterhalb 50 Liter.

Kosten:                              unter 10 Euro
Zeitaufwand:                    1-2 Stunden
Schwierigkeitsstufe:        einfach

Hintergrundinformation zur Technik
Die Anzeige verfügt über 5 Edelstahlstangen die als Sensoren dienen. Eine der langen Stangen ist die „Zentrale“. Erreicht nun das Wasser eine der anderen Stangen, so fließt über das Wasser zur „Zentrale“ ein sehr geringer Strom. Dieser Strom wird von der Elektronik ausgewertet und am Panel wird der entsprechende Anzeigepunkt, z.B. 25% angezeigt.

In meinem Tank befanden sich die beiden langen Stangen ca. 5-6 cm über dem Tankboden. Um den Wasserstand bis zu den Sensoren anzuheben brauchte ich in etwa 65 Liter Wasser, Füllstand 25%, darunter 0% also leer.

Um die Anzeige nun zu verändern, müssen lediglich diese Stangen verlängert werden.

Arbeitsablauf

In der Regel ist der Sensor gut erreichbar neben der Reinigungsöffnung des Tanks eingebaut

  1. Bevor man den Sensor ausbaut sollte man den Abstand zum Boden messen, damit man in etwa weiß um wie viel die Stangen verlängert werden müssen.
    Man kann aber auch die gewünschte Restmenge, z.B. 20 Liter einfüllen und dann vom Stangenende bis zur Wasseroberfläche messen.
  2. Zum Ausbau muss man in den Tank greifen und die Schraube des Sensorblocks lösen (kann u.U. etwas knifflig werden).
  3. Von den Edelstahlstäben werden ca. 8-10 cm lange Stücke abgesägt. Enden entgraten.
  4. Je nachdem welchen Anzeigenbereich man anpassen möchte, muss man den entsprechenden Sensor verlängern.
    Ich habe die Sensoren für 25, 50, und 75 Prozent meinen Wünschen angepasst.
  5. Mit Hilfe des Schrumpfschlauchs verbindet man die Edelstahlstäbe mit den Sensorstäben.
    Man meint zwar das macht im ersten Augenblick einen wackligen Eindruck, hebt bei mir bombenfest.

Hinweise

Wie weit man die  Sensoren  verlängert, hängt vom Tank und von den persönlichen Ansprüchen ab.
Die langen Stangen sind bei mir nun ca. 2,5 cm über dem Tankboden, sodass meine Tankanzeige nun bei einem Restinhalt von 25 Litern auf 0% springt. Bei 50 Liter Inhalt wird nun 50% anzeigt und 75% habe ich bei rund 90 Litern. Was darüber ist ist mir eigentlich egal.

ACHTUNG!
Die Schrumpfschläuche unbedingt gut schrumpfen. Wenn man den eingebauten Sensor im Tank noch nachjustiert, besser noch mal herausbauen und alles nachschrumpfen. Das Ganze funktioniert bei mir jetzt seit zwei Jahren problemlos.

Nachtrag 2022:

Leider hat sich nach weiteren zwei Jahren herausgestellt, dass die Festigkeit der Schrupfschläuche nachlässt. Ich hatte auf einmal auf meinem Anzeigepanel einen Fehler E237 – Sensor Frischwasserrtank. Die Spannung der Schrupfschläuche hat nachgelassen und die Verlängerungen sind verrutscht. Es musste eine andere Lösung her.

Nach langem Suchen habe ich mich dann für eine Befestigung mit 5 mm Simplex Drahtseilklemmen, selbstverständlich aus Edelstahl, 10 Stück für 15,- €, entschieden.

Bei der Montage muss man lediglich darauf achten, dass die Seilklemmen so positioniert werden, dass sie im Ruhezustand nicht eine andere Stange berühren. Sollte das beim Fahren passieren macht das nichts, da man ja während der Fahrt den Sensor nicht aktiviert, d.h. schaut wie voll der Tank ist.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Befestigung damit sogar einfacher ist als mit Schrupfschläuchen. Klemme aufschrauben, Stangen durchschieben, einstellen und fest schrauben.

Damit sollte das Problem mit der nachlasenden Festigkeit der Schrupfschläuche gelöst sein.

Sensor 2022

Schreibe einen Kommentar