Effektive Türsicherung am Fiat Ducato

Effektive Türsicherung am Fiat Ducato

Viele Wohnmobillisten suchen nach einer sicheren Lösung um das ungewollte Öffenen der Fahrer oder Beifahrertüre zu verhindern.
Oft kommt hier ein Spanngurt der von Türe zu Türe gezogen wird zum Einsatz. Leider ist dieser oftmals im Wege wenn man die Sitze dreht.

Hier stelle ich eine sehr einfache und äußerst Effektive Lösung für den Ducato vor. Sie sorgt zu nahezu 100% dafür dass die Türe nicht geöffnet werden kann.
Ein weiterer Vorteil der Lösungist, dass die Benutzung der Sitze in keiner Weise eingeschränkt wird.
Ich habe diese Sicherung an einem Modell 2014 eingebaut – bei anderen Modellen müsste es ebenfalls möglich sein.

Kosten:                              unter 20 Euro
Zeitaufwand:                    2 Stunden
Schwierigkeitsstufe:       einfach

1) Benötigtes Werkzeug
-) Imbusschlüssel 6 mm
-) Kreuzschlitzschraubendreher
-) Große Zange zum Auf- und Zubiegen der Ösen
-) Bohrer 6,5 mm
-) 10-er Schlüssen und / oder Nuß mit Rätsche
-) Akkubohrer um ein Loch zu bohren.

bild (1)

2) benötigtes Material
2 x Spannseilschloss 110 mm Gewinde M6
4 x Ösenschraube M6 60 mm 
      (zwei können auch kürzer sein, 40 mm)
6 x Muttern M6
4 x Unterlagscheibe M6

bild (2)

3) Ösenschraube und Spannseilschloss verbinden
Dies ist wohl schwierigste Aufgabe. Es gilt die Öse, wenn man der längeren, Ösenschraube zu öffnen und mit dem geschlossenen Ende des Spannseilschlosses zu verbinden. Bei mir hat es sich bewährt die Ösenschraube mit Hilfe eines Bunsenbrenners zu erhitzen. Somit ließ sie sich leichter auf und wieder zu biegen.

bild (3)

4) Schraube an der Türverkleidung herausdrehen
Mit Hilfe eines Imbusschlüssel wird die hintere Schraube der Türverkleidung, es handelt sich hier um eine M6 Schraube, herausgedreht und durch eine Ösenschraube der eine Mutter aufgesetzt wird, siehe auch Punkt 7, ersetzt. Die Mutter dient zum Regulieren der Einschraubtiefe. Lassen Sie sich genug Spiel um später Platz zum Einhängen des Hakens zu haben.
Sie können die Einschraubtiefe jederzeit korrigieren.

bild (4a)
bild (5)

5 + 6) Verkleidung am Sitz entfernen
Nach dem Lösen der drei Kreuzschlitzschrauben kann die Seitenverkleidung des Sitzes abgenommen werden.

Das Loch im Rahmen sowie in der Abdeckung nun auf 6,5 mm aufbohren.

bild (6)

7 + 8) Verkleidung und Spannseilschloss montiern
Nun wird die Verkleidung wieder eingehängt und mit den beiden vorderen Schrauben befestigt.

Auf die Ösenschraube mit dem Spannseilschloss wird eine Mutter sowie eine Unterlagscheibe gedreht. Sie dient der Bestimmung wie weit die Ösenschraube hineingeschraubt werden kann, damit sich das Spannseilschloss noch frei bewegen läßt.

Ösenschraube durch das aufgebohrte Loch schieben und unter dem Sitz eine Unterlagscheibe und eine Mutter aufdrehen. Da man hier unter den Sitz greifen muss kann es ein wenig fummelig werden.

Alles festziehen. Fertig.

bild (7+8)

9) Fertig eingehakt
Wenn man nun die Türe schließt kann man das Spannseilschloss einhängen und fest ziehen.

ACHTUNG!
Um einfacher einhängen zu können kann es sinnig sein den Haken des Schlosses noch etwas zu kürzen.

Soll mir mal einer zeigen wer die Türe von außen noch öffnet. Da müßte schon Supermann kommen  um dieses Konstrukt zu überwinden.

Und der schönste Nebeneffekt:
Beide Sitze lassen sich ohne Einschränkung problemlos nutzen und drehen.

Türsicherung Fiat Ducato

Schreibe einen Kommentar